MTV Berg unterliegt Unterpfaffenhofen in der Bezirksliga

26.Jul2021
Fußball

Der MTV Berg verlor das erste Bezirksligaspiel der Saison gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering. In der ersten Halbzeit sprach jedoch vieles für Berg.

Berg – Erst das Tor nicht getroffen, dann im Gewitterregen weggespült worden: Die Bezirksliga-Fußballer des MTV Berg legten am Samstag einen Fehlstart hin und verloren beim SC Unterpfaffenhofen-Germering 0:1 (0:0). „Wir haben am Ende nicht die Ruhe behalten“, resümierte MTV-Coach Wolfgang Krebs.

Unterpfaffenhofen setzt Berg mit frühem Pressing unter Druck

Dabei sprach in der ersten Halbzeit vieles für die Gäste. Das neue Team des ehemaligen Pöckinger Trainers Franco Simon spielte zwar gut mit, konnte sich jedoch keine einzige nennenswerte Möglichkeit erarbeiten. Ganz anders der MTV: Florian Auburgers Versuch wurde gerade noch von einem SCUG-Abwehrspieler von der Linie gekratzt, Patrick Allihns Kunstschuss konnte Keeper Fatih Özcakir über die Latte lenken, Innenverteidiger Sarek Suplit scheiterte nach einer Ecke aus wenigen Metern an einem Abwehrbein, Angreifer John Gerlach setzte den Ball bei seiner großen Chance frei vor dem Torwart über die Latte. Der SCUG war mit dem 0:0 zur Pause gut bedient.

In Halbzeit zwei wurden die Gastgeber jedoch immer mutiger und setzten Berg durch frühes Pressing unter Druck. „Damit hatten wir Probleme“, bekannte Krebs. Im einsetzenden Gewitterregen verlor seine Elf die Spielkontrolle und wurde dafür bitter bestraft. In der 66. Minute durfte Stefan Stojancevic den Ball unbedrängt von der rechten Seite scharf in die Mitte passen. Tobias Harmatiuc schoss aus kurzer Distanz an den Pfosten, doch Valentin Batzer verwandelte den Abpraller (66.). „Solche Fehler werden in dieser Liga halt bestraft“, sagte Krebs.

MTV Berg macht defensiv ein gutes Spiel

Von diesem Schock erholte sich der MTV nicht mehr. Bergs Torwart Florian Lerch verhinderte kurz darauf mit einer Parade im Eins-gegen-eins zwar das 0:2, doch die MTV-Schlussoffensive brachte nichts mehr ein. „Defensiv haben wir ein gutes Spiel gemacht. Vorne haben wir aber zu wenige Bälle aufs Tor gebracht“, bedauerte Krebs.

Bereits am Dienstag geht es für den MTV Berg mit dem Zugspitz-Gruppenfinale Mitte im Toto-Pokal weiter. Um 19 Uhr sind die Berger dann bei Kreisklassist ESV Penzberg zu Gast. Krebs: „Jetzt müssen wir erst mal unsere Wunden lecken.“

INFOS ZUM SPIEL

SC Unterpfaffenhofen-G. – MTV Berg 1:0 (0:0)

SC Unterpfaffenhofen: Özcakir – Stojancevic, Batzer, Kapfer, Planic, Wanderer, Zißelsberger (87. Mensah), Meßner, Braun (70. Perez), Harmatiuc, Schneckenberger (83. Eibler)

MTV Berg: Lerch – Verenkotte, Binder, Suplit, Maier – Auburger (77. Valerio-Miguel), Betz, Allihn, Kaske – Höhne, Gerlach (65. Simm)

Tor: 1:0 Batzer (66.)

Schiedsrichter: Markus Steingruber (FC Kochelsee Schlehdorf)

Zuschauer: 100

QUELLE

Autor: Tobias Huber

Quelle: FUPA

Foto: Peter Weber

VIDEO-HIGHLIGHTS