MTV Berg: Fast den Meister geärgert

13.Mai2019
Fußball

Berg – Nach sechs Spielen ohne Niederlage hatte es Simon Gebhart schon fast vergessen. Am Samstag wurde der Noch-Trainer des MTV Berg wieder daran erinnert, wie die Saison in der Bezirksliga Süd größtenteils verlaufen ist. „Das Matchglück war nicht auf unserer Seite“, ärgerte sich Gebhart nach der unglücklichen 2:3 (1:1)-Niederlage im letzten Auswärtsmatch beim bereits als Meister feststehenden SV Bad Heilbrunn.

80 Minuten lang waren die Gäste drauf und dran, die Meisterparty der Heilbrunner ein bisschen zu stören. Selbst das Bayerische Fernsehen hatte sich auf dem Weg gemacht, um über den sensationellen Lauf des Serienaufsteigers zu berichten. Der künftige Landesligist dominiert bei Dauerregen die erste Halbzeit. Maxi Specker traf früh zur Führung (3.). „Ich wäre mit einem 0:1 zur Pause schon glücklich gewesen“, bekannte Gebhart. Doch der MTV schlug aus dem Nichts zurück. Nach einer gegnerischen Ecke fuhren die Berger einen Konter, den Marcel Höhne mit einem Lupfer aus vollem Lauf perfekt abschloss. „Vielleicht unser schönstes Saisontor“, kommentierte Gebhart.

Die zweite Halbzeit gehörte dann den Gästen. Höhne wurde freigespielt und erzielte die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. „Leider haben wir es verpasst, das dritte Tor nachzulegen“, bedauerte Gebhart. Die Strafe folgte in der Schlussphase. Nach einer eigenen Ecke ließ sich der MTV auskontern. Joker Johannes Kiechle erzielte mit seinem ersten Saisontor das 2:2. „Das darf uns bei diesem Spielstand eigentlich nicht passieren. Aber da sieht man halt doch, dass wir eine sehr junge Mannschaft haben“, sagte Gebhart.

Heilbrunn bekam wieder Oberwasser und wollte unbedingt den 14. Sieg im 14. Heimspiel erzwingen. Es lief die Nachspielzeit, als Kiechle nach Vorlage von Specker erneut traf. Die Abseitsreklamationen des MTV waren zwecklos. Gebhart war trotzdem zufrieden: „Ich bin stolz darauf, wie wir uns präsentiert haben. So nah war noch keine Mannschaft dran, etwas Zählbares aus Heilbrunn mitzunehmen.“

SV Bad Heilbrunn –
MTV Berg 3:2 (1:1)

SV Bad Heilbrunn: Hüttl – F. Schnitzlbaumer, Pföderl, Kapfhammer, Mertens, Pappritz, M. Specker, Krinner, Schmöller (52. M. Schnitzlbaumer), B. Specker (75. Kiechle), Forster

MTV Berg: Lerch – Plenert, Binder, Maier, Link (85. Köhl), Suplit (70. Auburger), Kaske, T. Kayser, Kullack, Gerlach (78. M. Crnjak), Höhne

Tore: 1:0 M. Specker (3.), 1:1 Höhne (38.), 1:2 Höhne (68.), 2:2 Kiechle (81.), 3:2 Kiechle (90.+1) Schiedsrichter: Erkan Cerkez (SV Eurasburg-Beuerberg)

Zuschauer: 120

Quelle: Starnberger Merkur