MTV Berg II – SV Münsing 0:2 (0:1)

12.Nov2018
Fußball

Zu Sankt Martin leistete die Berger Reserve ihren persönlichen Beitrag. Die Männerturner tragen weiterhin die rote Laterne in der Kreisklasse 3. Auch im Derby gegen den SV Münsing schaffte es der Tabellenletzte nicht, den Schalter umzulegen. Florian Altmann attestierte seiner Mannschaft eine mitreißende und engagierte Partie, aber am Ende stand eine 0:2 (0:1)-Niederlage. „Ich weiß nicht, warum wir uns nicht belohnen“, rätselte der Trainer nach der elften Saisonpleite. Am Willen fehlte es nicht. Mit 16 Spielern im Kader war der MTV wieder hervorragend aufgestellt. „Allein das zeigt, dass es in der Mannschaft passt“, stellte der Coach klar. Die Berger machten über die 90 Minuten auch mächtig Betrieb, aber sie waren nicht fähig, ihre Möglichkeiten gewinnbringend umzumünzen. Altmann zählte allein „20 Chancen“ für seine Elf, von denen Münsings Keeper Eric Mair keine einzige abwehren musste, weil die Platzherren entweder knapp vorbeizielten oder nur das Gestänge trafen. Die Münsinger waren wesentlich effektiver. Schon nach sechs Minuten profitierte Christos Gkouziotis von einem kapitalen individuellen Schnitzer in der Berger Abwehr. Beim 0:2 durch Simon Schmid nach einer Stunde pennte Josef Pernerstorfer. Der Berger Keeper kam zu spät aus seinem Kasten, was der Münsinger Stürmer dankend annahm. „Die haben drei Chancen und machen zwei Tore.“ Altmann verstand die Welt nicht mehr. So viel Durchschlagskraft würde er sich gerne von seinem Team wünschen.

Tore: 0:1 Gkouziotis (6.), 0:2 Schmid (59.) – Gelb-Rot: Mooseder/MTV (90.+1, wiederh. Foulspiel)
Quelle: Starnberger Merkur