Berg II verkürzt Abstand zu den Relegationsrängen

9.Nov2018
Fußball

Jubel bei der Berger Reserve. Nach zwei Monaten ohne Sieg feierten die Männerturner im Nachholspiel gegen den TSV Benediktbeuern wieder ein Erfolgserlebnis. Den Dreier im Kellerduell der Kreisklasse 3 hatte der Tabellenletzte auch dringend nötig. Zwar ist die Situation für die MTV-Fußballer weiterhin sehr angespannt, doch den Abstand zu den Relegationsplätzen konnten sie durch das 4:1 (1:0) über den Vorletzten auf vier Punkte verkürzen.

Die zwei Kontrahenten lieferten sich eine hart umkämpfte Begegnung, in der die beiden Torhüter lange Zeit ihren Kasten sauber halten konnten. Erst in der 38. Minute brach Ahmed Adlouni den Bann. Entschieden war jedoch noch nichts. Benediktbeuern machte keine Anstalten, sich aufzugeben, verfügte aber im Angriff über zu wenige produktive Mittel, um die Platzherren in Bedrängnis zu bringen. Nach einer Stunde erhöhte Kajetan Troppmann auf 2:0 – was quasi die Vorentscheidung bedeutete. Da den Bergern in der Defensive keine wesentlichen Schnitzer mehr unterliefen, brachten sie den Vorsprung sicher in die Schlussphase, wo sich die Ereignisse überschlugen. Erst besorgte Illja Crnjak das 3:0, dann musste Ferdinand Rest mit Gelb-Rot vom Platz. In Unterzahl gelang dem TSV durch Florian Deiser noch das 1:3, ehe Tino Bienert den Endstand herstellte.

MTV Berg II – TSV Benediktb. 4:1 (1:0)
Tore: 1:0 Adlouni (38.), 2:0 Troppmann (61.), 3:0 Crnjak (87.), 3:1 Deiser (90.), 4:1 Bienert (90.+3) – Gelb-Rot: Rest/TSV (88., wiederh. Foulspiel)

Quelle: Starnberger Merkur