Berg rutscht tiefer in den Abstiegskampf

22.Okt2018
Fußball

Berg – Jetzt sind es nur noch zwei Punkte bis zu den Abstiegsplätzen. Die Fußballer des MTV Berg blieben am Sonntag auch im fünften Spiel in Folge sieglos. Sie unterlagen auswärts dem Herakles SV München mit 1:2 (1:1). Die Gastgeber verbesserten sich durch den Heimerfolg auf Rang drei der Bezirksliga Süd. „Ich kann es einfach nicht mehr hören. Wieder gab es nach dem Spiel Komplimente vom Gegner“, haderte MTV-Trainer Simon Gebhart nach dem verunglückten Start in die Rückrunde.

Zunächst sah es noch so aus, als könnte der MTV endlich wieder jubeln. Nach sieben Minuten nutzte Patrick Allihn auf der Bezirkssportanlage an der Meyerbeerstraße einen Fehler im Spielaufbau des Favoriten zur frühen Führung. Doch Herakles schlug schnell zurück. Iulian Stancu verwandelte einen Freistoß unhaltbar zum 1:1 (18.). „Dagegen kannst du nichts machen“, kommentierte Gebhart. Seine Mannschaft ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen, war vor dem Tor aber nicht gefährlich genug. „Der letzte Pass war oft nicht gut“, monierte Gebhart.

Kurz nach der Pause folgte der nächste Rückschlag: Nach einem Einwurf der Münchener kam es im Strafraum zu einem Laufduell zwischen Bernard Crnjak und einem Herakles-Akteur. Dieser prallte vom deutlich schweren MTV-Verteidiger ab und Schiedsrichter Vahdet Duran zeigte auf den Elfmeterpunkt. „Ich war zu weit weg, aber ein klarer Elfer war das nicht“, sagte Gebhart. Stancu trat an und brachte die Hausherren erstmals in Führung (48.). Danach versuchten die Berger alles, um zumindest einen Punkt mit nach Hause an den Starnberger See zu nehmen. Die beste Möglichkeit vergab Marcel Höhne, der nach Vorlage von Allihn zu lange zögerte. Sein Abschluss wurde noch geblockt. So blieb es bei der bitteren Niederlage für den mindestens gleichwertigen MTV. „Wir standen defensiv gut, bekommen aus zwei Standards die Gegentore. Uns fehlt momentan einfach das Glück“, meinte Gebhart verärgert. Erst als Berg in der Schlussphase alles nach vorne warf, ergaben sich gute Kontergelegenheiten für Herakles.

„Jetzt müssen wir gegen Raisting, Denklingen, Penzing und Hertha unbedingt punkten“, sagte Gebhart. Sonst könnten die Berger Fußballer tatsächlich auf einem Abstiegsplatz überwintern.

Herakles SV – MTV Berg 2:1 (1:1)

Herakles SV München: Mentis – Maskaljevic, Kökner (76. Kotchlamazashvili), Militano, Stancu, Briones-Montoya (90.+3 Ioannou), Toure, Nunes Pereira, Scheurer, Besirevic, Rösler

MTV Berg: Si. Pfluger – Plenert, B. Crnjak (58. Hügel), Maier, Suplit, Allihn, Kaske, Markovic, N. Betz, M. Crnjak (81. Gerlach), Höhne

Tore: 0:1 Allihn (7.), 1:1 Stancu (18.), 2:1 Stancu (48., Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Vahdet Duran (FC Fatih Spor Ingolstadt)

Zuschauer: 80

Quelle: Starnberger Merkur