MTV rutscht in den Abstiegsstrudel

15.Okt2018
Fußball

Berg – Es war das ernüchternde Ende einer mehr als durchwachsenen Vorrunde, zumindest was die Ergebnisse angeht. Fußball-Bezirksligist MTV Berg verlor am Samstag klar mit 2:6 (2:2) beim Tabellenfünften SV Neuperlach München, der damit Kurs Richtung Platz zwei nahm. Trainer Simon Gebhart kündigte nach der Partie personelle Konsequenzen an. „Der eine oder andere Spieler wird nächste Woche nicht spielen“, sagte er.

Gebhart war mächtig sauer, weil sich seine Mannschaft nach gutem Beginn innerhalb von drei Minuten zwei Gegentore einfing. „Ich habe vor dem Spiel genau angesprochen, auf was die Neuperlacher lauern. Dennoch machen wir zweimal einen unnötigen Fehler im Aufbau, das war total naiv“, schimpfte er. „Es war nicht das erste Mal, dass wir uns nach gutem Beginn selbst so aus der Bahn werfen. Das ist schon sehr frustrierend“, so der Übungsleiter weiter.

Immerhin stimmte die Reaktion der vor allem bei Standardsituation gefährlichen Gäste. Mijo Crnjak überlistete gleich zweimal den SVN-Torwart Mohammed Hajdari. Seine zwei Freistoßtreffer ließen Gebhart zur Pause auf eine Wende hoffen. Doch ohne den angeschlagenen Kapitän Tim Kayser, der zur Halbzeit in der Kabine bleiben musste, brachten die Berger Fußballer in den zweiten 45 Minuten nicht mehr viel zustande. „Ich kann mich an keine klare Chance für uns erinnern“, bekannte Gebhart.

Stattdessen patzte seine Elf in der Defensive munter weiter. „Das 2:4 war der endgültige Genickbruch“, resümierte der MTV-Trainer. In den letzten Minuten kassierten die Berger durch Joker Volkan Gürör noch zwei weitere Treffer und mussten so bereits zum zweiten Mal in dieser Saison ein halbes Dutzend Gegentore hinnehmen. Vor knapp zwei Wochen verlor der MTV 0:6 in Unterpfaffenhofen. „Wir haben dem Gegner das Toreschießen deutlich zu einfach gemacht“, analysierte Gebhart.

Erschwerend kam hinzu, dass sich seine Befürchtungen vor der Partie bestätigten. Am Sonntag setzten sich der FC Phönix München (2:0 gegen Fürstenfeldbruck) und der SV München Laim (5:1 gegen FC Hertha München) durch. Der MTV hat damit vor dem Rückrundenstart am Sonntag um 15 Uhr beim Herakles SV München nur noch drei Zähler Abstand zur Abstiegszone der Bezirksliga Süd. Den Bergern droht bei weiteren Niederlagen ein ungemütlicher Herbst im Tabellenkeller.

SVN München – MTV Berg 6:2 (2:2)

SV Neuperlach München: Haydari – Cakmak (67. Benzell), Türkcan, Vourtsis (51. Yimez), Amadodin, Sagiroglu, Rexhepi, Schmieg (60. Görür), Nikolaou, Napel, Imsak

MTV Berg: Bhutia – Plenert, B. Crnjak, Maier, Suplit, Allihn, T. Kayser (46. Höhne), Kaske, Markovic (67. N. Betz), Hügel, M. Crnjak (78. Gerlach)

Tore: 1:0 Imsak (16.), 2:0 Amadodin (18.), 2:1 M. Crnjak (24.), 2:2 M. Crnjak (39.), 3:2 Rexhepi (58.), 4:2 Benzell (71.), 5:2 Görür (85.), 6:2 Görür (90.+2)

Schiedsrichter: Gürkan Günebakan (FC Alemannia München)

Zuschauer: 50

Quelle Starnberger Merkur