Berg scheitert am Bad Heilbrunner Bollwerk

8.Okt2018
Fußball

Berg – „Vorne draufgehen, möglichst früh ein Tor schießen, und die drei Punkte klarmachen.“ Die Marschroute von Christoph Hüttl, Torhüter des SV Bad Heilbrunn, war vor dem Duell am Samstag beim MTV Berg unmissverständlich. Die Mannschaftskollegen scheinen auf ihren Torhüter zu hören, denn der Aufsteiger setzte am Samstag seinen unglaublichen Siegeszug in der Bezirksliga Süd fort. Bereits in der 16. Minute fiel das Tor des Tages zum 1:0-Erfolg, es war der siebte Dreier in Folge. „Geschossen haben sie das Tor aber nicht“, sagte ein gefrusteter MTV-Trainer Simon Gebhart. Bergs Abwehrspieler Maximilian Plenert hatte den Ball bei einem Klärungsversuch nach einer scharfen Flanke mit der Schulter ins eigene Netz bugsiert. „So etwas passiert, kein Vorwurf an ihn“, kommentierte Gebhart. Dieser Treffer spielte dem enorm abwehrstarken Gast perfekt in die Karten.

Die Berger kamen auf eigenem Kunstrasen nur selten gefährlich zum Abschluss. Die beste Chance in der ersten Halbzeit vergab Tim Kayser, der an Hüttl scheiterte (24.). Nach der Pause übernahmen die Berger auf eigenem Kunstrasen die Spielkontrolle. In der 61. Minute köpfte Marcel Höhne, doch der Ball rauschte abgefälscht knapp über das Tor. Heilbrunn kam kaum zu Entlastungsangriffen. In der 75. Minute landete eine verunglückte Flanke von SVH-Akteur Anton Krinner auf der Latte. Der Neuling konnte sich jedoch auf seine starke Abwehr verlassen. „Es war sehr schwer, durchzukommen“, berichtete Gebhart. Selbst eine Eckballflut in den letzten Minuten half den Bergern nicht mehr. „Das ist eine sehr bittere Niederlage, weil wir aus meiner Sicht mehr aus gleichwertig waren“, bilanzierte Gebhart.

Nach der 0:6-Klatsche am Mittwoch in Unterpfaffenhofen hatte der MTV vor dem Spiel zwei Hiobsbotschaften verkraften müssen. Robert Hügel und Niklas Betz waren aufgrund von Krankheiten nicht im Kader. Immerhin konnte Wien-Student Florian Auburger aushelfen. Bereits am Mittwoch ist ab 20 Uhr mit dem FC Anadolu Bayern das nächste Spitzenteam in Berg zu Gast.

MTV Berg – SV Bad Heilbrunn 0:1 (0:1)

MTV Berg: Bhutia – Plenert, B. Crnjak, Maier, Suplit, Allihn, T. Kayser, Markovic, Auburger (83. Gerlach), M. Crnjak, Höhne SV Bad Heilbrunn: Hüttl – A. Specker, Pföderl, Kapfhammer, Mertens, Pappritz, M. Specker (87. F. Schnitzlbaumer), Krinner (90. Klaar), Schmöller (80. B. Specker), Forster, M. Schnitzlbaumer
Tor: 0:1 Plenert (16., Eigentor) Schiedsrichter: Franz-Josef Möller (SV Sillenbach)
Zuschauer: 100

Quelle: Starnberger Merkur