Berg in der Abwehr zu naiv

20.Aug2018
Fußball
MTV verliert gegen SV Aubing 2:4

BergEs kam so wie befürchtet. Ohne seine urlaubenden Offensivspieler verlor der MTV Berg die Heimpartie gegen Ligafavorit SV Aubing am Samstag deutlich mit 2:4 (1:2). Letztlich entschied allerdings nicht die Angriffsleistung, sondern das schwache Defensivverhalten die unterhaltsame Bezirksliga-Begegnung. „Das war naiv. Wir haben dreimal auf die gleiche Art und Weise ein Gegentor bekommen“, schimpfte MTV-Trainer Simon Gebhart.

Dabei wäre der SVA schlagbar gewesen. Bereits in der 6. Minute erzielte Petar Zahov das 1:0 für die Gastgeber. Es war das erste Bezirksliga-Tor für den Aushilfsstürmer. Kurz darauf vergab Zahov eine weitere dicke Möglichkeit zum 2:0. Statt nachzulegen, ließen sich die Berger Fußballer zehn Minuten später viel zu leicht ausspielen. „Wir wussten um die Aubinger Stärken beim Umschaltverhalten“, sagte Gebhart. Allein mit der Umsetzung klappte es nicht. In der 28. Minute ließen sich die Hausherren erneut durch einen Schnellangriff düpieren. Auch das Zustandekommen des 1:3 wurmte Gebhart mächtig. Völlig unnötig verursachten die Berger einen Freistoß am eigenen Strafraum. Hans Hadereckers Schuss rauschte an Freund und Feind vorbei ins lange Eck (50.). „Da schaut ein Torwart immer schlecht aus“, nahm MTV-Pressesprecher Thomas Cosack MTV-Torwart Tashi Bhutia in Schutz.

Im Anschluss wurde auch das Fehlen der meisten MTV-Angreifer für alle Augen sichtbar. Der in den Sturm beorderte Mino Kayser mühte sich zwar nach Kräften, zwingende Möglichkeiten sprangen aber nicht heraus. „Man hat auch gemerkt, dass wir mit vier angeschlagenen Spielern starten mussten“, stellte Gebhart fest. Als Matthias Streun den MTV-Abwehrspielern davonlief und das vierte Aubinger Tor an diesem Nachmittag markierte (72.), war Gebhart endgültig bedient.

Dass SVA-Torwart Florian Geck dem MTV in der Nachspielzeit noch das 2:4 durch Sarek Suplit schenkte, konnte seine Laune nicht mehr anheben. „Gott sei Dank haben wir nächstes Wochenende spielfrei und können die aus dem Urlaub zurückkehrenden Spieler in Ruhe wieder aufbauen“, sagte Gebhart, der kurzfristig noch ein Testmatch organisiert hat. Am Donnerstag ist der MTV um 20 Uhr zu Gast beim Landesligisten TSV Grünwald. „Ich bin froh, wenn sich meine Mannschaft nicht mehr von selbst aufstellt und ich wieder über die Startelf grübeln muss“, so Gebhart.

MTV Berg – SV Aubing 2:4 (1:2)

MTV Berg: Bhutia – Plenert, Sa. Pfluger (75. Auburger), Suplit, Allihn (46. Troppmann), M. Kayser, Kaske, Zahov (52. Link), Kullack, Betz, Gerlach

SV Aubing: Geck – Jaura, Berg, Pasternak, Haderecker, M. Heigl, Benko (63. Koch), Endl (82. Müller), Frank (73. Gomez), Streun, J. Heigl

Tore: 1:0 Zahov (6.), 1:1 Benko (18.), 1:2 J. Heigl (28.), 1:3 Haderecker (50.), 1:4 Streun (72.), 2:4 Suplit (90.+1)

Schiedsrichter: Sascha Reus (TSV Reichenberg)

Zuschauer: 81

Quelle: Starnberger Merkur