Tabellenführer für eine Nacht

6.Aug2018
Fußball
MTV Berg feiert beim FC Penzing einen 3:0-Auswärtserfolg – Gebhart: „Chancenauswertung hat diesmal gepasst“

Berg„Tabellenführer, Tabellenführer“, schallte es aus der Kabine des MTV Berg. Die Bezirksliga-Fußballer hatten am Freitag allen Grund, glücklich zu sein. Trotz vieler Ausfälle gewannen sie 3:0 (3:0) beim heimstarken FC Penzing und kletterten zumindest für eine Nacht auf Rang eins. „Die erste Halbzeit war richtig gut, die beste bislang in dieser Saison“, freute sich MTV-Trainer Simon Gebhart.

Sein Matchplan war perfekt aufgegangen. Die Berger Akteure griffen erst kurz hinter der Mittellinie an und stellten die Gastgeber, die zuvor elfmal in Folge zu Hause nicht mehr verloren hatten, vor offensichtlich unlösbare Probleme. Nach Ballgewinnen schalteten die Gäste blitzschnell um und stürzten die FCP-Defensive von einer Verlegenheit in die nächste. In der 18. Minute war der FCP-Keeper zum ersten Mal geschlagen. Marcel Höhne überlistete Teufl mit einem platzierten Freistoß an den Innenpfosten der Torwartecke. Kurz darauf vergab Josef Noder die einzige Möglichkeit für die Hausherren. Ganz anders der MTV: Höhne setzte Kevin Markovic in Szene, der zum 2:0 vollstreckte (38.). Fünf Minuten später versenkte der sehr agile Höhne selbst den Ball im Netz. „Unsere Chancenauswertung hat diesmal gepasst“, bilanzierte Gebhart.

Dass es aber noch genug Arbeit für den MTV-Trainer gibt, zeigte die zweite Halbzeit. Gegen das Pressing der Hausherren, die sich nicht kampflos geschlagen geben wollten, fanden die Gäste oft kein Mittel, verloren die Bälle teilweise sogar noch in der eigenen Hälfte. Florian Garke, der zur Pause für Maximilian Plenert in die Partie gekommen war, merkte man die fehlende Spielpraxis deutlich an. „Das war eine kritische Phase“, bekannte Gebhart. MTV-Torhüter Simon Pfluger behielt jedoch im direkten Duell mit Noder die Oberhand, so dass der MTV, bei dem Mino Kayser ein starkes Comeback feierte, nicht mehr ernsthaft in Bedrängnis kam. „Die anderen Spieler, die heute nicht da waren, müssen jetzt erst mal schauen, wie sie wieder in die erste Elf kommen“, stellte Gebhart nach dem ersten Auswärtsdreier der noch jungen Saison klar.

FC Penzing –
MTV Berg 0:3 (0:3)

FC Penzing: Teufl – Bretthauer, F. Nichelmann, Herl, Noder, Sedlmaier, Osowski (31. Dietmaier), S. Nichelmann, Greubel (56. Freund), Adam, Kramer (76. Haag)

MTV Berg: Si. Pfluger – Plenert (46. F. Garke), Maier, Suplit, Markovic (78. Zahov), Kullack, N. Betz, Gerlach (72. Link), M. Crnjak, Höhne, M. Kayser

Tore: 0:1 Höhne (18.), 0:2 Markovic (38.), 0:3 Höhne (43.)

Schiedsrichter: Nico Keiser (SpVgg Unterhaching)

Zuschauer: 178

Quelle: Starnberger Merkur