MTV-Reserve verliert auch das zweite Derby

6.Aug2018
Fußball

„Wir stecken die Köpfe jetzt nicht in den Sand“, sagte Florian Altmann nach der zweiten Saisonpleite. Der Berger Trainer hatte sich die Partie in Münsing ganz anders vorgestellt. Aber wie schon gegen Schäftlarn setzte es auch dieses Mal eine Niederlage gegen einen Nachbarn. „Wir brauchen jetzt keine Derbys mehr“, kommentierte Altmann die unheimliche Serie launig. Der Übungsleiter ärgerte sich vor allem über die Leistung seiner Mannschaft in der zweiten Hälfte. Zwar hatte Ahmed Adlouni, dem schon vor der Pause zurecht ein Tor wegen Abseits’ aberkannt wurde, die Männerturner in Front gebracht, doch danach verloren sie vollkommen ihre Linie. Der Sportverein kam etwas glücklich zum Ausgleich, als Michael Betz bei einem Klärungsversuch den Ball ins eigene Tor abfälschte. Danach kam es wie immer, wenn die Berger Reserve ein Tor kassiert. Es folgte bald das nächste. Dieses Mal waren es sogar drei, und alle fielen durch Simon Schmid. Dabei hatte Altmann sein Team noch vor dem gegnerischen Stürmer gewarnt. Aber Schmid, von dem bis dato so gut wie nichts zu sehen gewesen war, hatte die Gäste auch lange genug in Sicherheit gewogen. Beim 1:2 gab die Berger Abwehr keine gute Figur ab. „Wir lassen uns da viel zu einfach vernaschen“, monierte Altmann. Das 1:3 resultierte aus einem Strafstoß, den MTV-Keeper Alexander Denk auf seine Kappe nehmen muss. Und beim 1:4 hatten dann alle abgeschaltet. „Ich bin immer noch perplex“, räumte Altmann ein. Der Ex-Söckinger hatte sich seinen Start als Berger Trainer sicherlich anders vorgestellt.

SV Münsing – MTV Berg II 4:1 (1:1) Tore: 0:1 Adlouni (68.), 1:1 M. Betz (Eigentor/71.), 2:1 Schmid (80.), 3.1 Schmid (FE/86.), 4:1 Schmid (90.+1)

Quelle: Starnberger Merkur