Berg macht mit dem Liga-Neuling kurzen Prozess

30.Jul2018
Fußball

MTV feiert gegen Denklingen ersten Sieg unter Trainer Gebhart

Berg – Die Saisoneinstiegswoche hat für den MTV Berg ein versöhnliches Ende genommen. „Mit vier Punkten aus drei Spielen können wir zufrieden sein“, sagte Bergs Trainer Simon Gebhart. Seine Bezirksliga-Fußballer konnten am Samstag gegen den punkt- und torlosen Aufsteiger VfL Denklingen den ersten Dreier der noch jungen Runde einfahren. Nach 90 recht einseitigen Minuten hieß es 3:0 (2:0) für die Gastgeber, die ihren Erfolg anschließend beim Berger Ortsfest feierten.

„Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient“, teilte Gebhart mit. Der junge Trainer war über die Leistung seiner neu formierten Elf glücklich. „Ich hatte nie das Gefühl, dass das schief gehen könnte. Die Ausfälle von Tim Kayser und Patrick Allihn hat man gar nicht gemerkt“, sagte Gebhart.

Das frühe 1:0 durch Kevin Markovic, der schön freigespielt worden war (10.), tat seinen Akteuren spürbar gut. „Da lässt es sich natürlich etwas einfacher spielen.“ Die Berger hatten in der ersten Halbzeit das Geschehen fest im Griff und legten neun Minuten vor der Pause das zweite Tor nach. Nach einer Ecke war Bernard Crnjak per Kopf zum 2:0 erfolgreich. „Gegen Raisting waren unsere Standards noch nicht so toll gewesen, umso mehr hat mich dieser Treffer gefreut.“

In der zweiten Hälfte durfte auch Simon Pfluger sein Können zeigen, indem er den Anschluss bei der einzigen guten Chance für den schwachen Bezirksliga-Debütanten aus Denklingen verhinderte. Er durfte diesmal statt Neuzugang Tashi Bhutia auflaufen, der in den ersten beiden Partien zwischen den Pfosten gestanden hatte. „Das hatten wir vorher so abgesprochen“, erläuterte Gebhart. Sarek Suplit räumte mit seinem platzierten Schuss zum 3:0 bereits in der 60. Minute die letzten Zweifel am Heimerfolg aus. Für den MTV geht es am Freitag beim FC Penzing (19.30 Uhr) weiter. Dort war der MTV in der vergangenen Saison mit 0:5 unterlegen. toh

MTV Berg – VfL Denklingen 3:0 (2:0)

Berg: Si. Pfluger – B. Crnjak, Maier, Suplit, Kaske, Markovic, Kullack (77. Troppmann), N. Betz (56. Köhl), Gerlach (67. M. Kayser), M. Crnjak, Höhne
Denklingen: Seifert – Kirchbichler, Tobias Ried (6. Hemkendreis), Sporer (46. Schiessl), Schilcher (78. Simeone), Rambach, Greif, Maass, Scheikle, Waibel, Tim Ried Tore: 1:0 Markovic (10.), 2:0 B. Crnjak (36.), 3:0 Suplit (60.) Schiedsrichter: Bernhard Gahr (MSV Bajuwaren)
Zuschauer: 50

Quelle: Starnberger Merkur