Gebharts verunglücktes Punktspiel-Debüt

23.Jul2018
Fußball

MTV Berg verliert zum Saisonauftakt in der Nachspielzeit

BergEs ist wie verhext. Zum fünften Mal in Folge gelang den Fußballern des MTV Berg kein Sieg am ersten Spieltag der Bezirksliga Süd. Noch schlimmer: Nach einem Gegentreffer in letzter Sekunde ging das Team beim 3:4 (2:2) zu Hause gegen den Herakles SV München sogar komplett leer aus.

„Das ist richtig bitter“, klagte Simon Gebhart, dessen Pflichtspieldebüt als Trainer der ersten Mannschaft nicht unglücklicher hätte enden können. In der ersten Minute der Nachspielzeit landete ein Schuss von Tim Kayser am Außenpfosten. Statt des möglichen 4:3-Siegtreffers kassierten die Hausherren kurz darauf den finalen Knockout. Paul Bejan war plötzlich auf und davon und spitzelte den Ball an Bergs neuem Torhüter Tashi Bhutia vorbei ins Netz. „Nicht nur in dieser Szene haben wir die falsche Entscheidung getroffen“, ärgerte sich Gebhart.

Dabei hatte es bis zur 38. Minute gut für den MTV ausgesehen. Nach Rückstand gelang Marcel Höhne der Ausgleich. Es folgte das 2:1, als ein Herakles-Akteur den Ball nach einem Freistoß von Mijo Crnjak mit dem Kopf ins eigene Netz verlängerte (28.). Zehn Minuten später wurde Bernard Crnjak im Anschluss an eine Ecke im Strafraum umgegrätscht. Den fälligen Strafstoß setzte sein Bruder Mijo jedoch neben das Tor. Kurz vor der Pause der nächste Nackenschlag für die Hausherren: Bhutia konnte das Spielgerät nicht festhalten und Anto Maskaljevic drückte dieses ins Netz.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie (Gebhart: „Es war sehr zerfahren“), ehe der MTV dem Gegner mit dem nächsten Blackout das 2:3 durch Alem Besirevic ermöglichte (77.). „Die Jungs haben aber gut reagiert“, lobte Gebhart. Als Höhne nach einem Strafraum-Getümmel aus elf Metern zum 3:3 traf, schien der Sieg für die Berger Fußballer wieder möglich. Doch dann kam die Nachspielzeit – mit den bekannten Folgen.  toh

MTV Berg – Herakles SV 3:4 (2:2)

MTV Berg: Bhutia – B. Crnjak, Maier, Suplit (80. Troppmann, Allihn, T. Kayser, Markovic (62. Kaske), Kullack, Gerlach (58. Gerlach), M. Crnjak, Höhne

Herakles SV München: Blantis – Maskaljevic, Kökner (66. Scheurer), Militano, Bejan, Stancu, Toure, Ioannou (85. Sucic), Briones-Montoya, Besirevic, Rösler

Tore: 0:1 Stancu (12.), 1:1 Höhne (14.), 2:1 (28., Eigentor), 2:2 Maskaljevic (44.), 2:3 Besirevic (77.), 3:3 Höhne (84.), 3:4 Bejan (90.+2)

Schiedsrichter: Felix Hoffmann (TSV Pfarrweisach)

Zuschauer: 100

Bes. Vorkommnisse: Berg Mijo Crnjak schießt Foulelfmeter neben das Tor (38.).

Quelle: Starnberger Merkur