Erleichterung in Berg: Reserve feiert Klassenerhalt

29.Mai2018
Fußball

„Ich bin froh, dass ich meinen Urlaub buchen kann“, freute sich Simon Gebhart. Mit dem Unentschieden gegen Eglfing haben der Berger Spielertrainer und seine Elf das Klassenziel erreicht. Schützenhilfe leistete der FC Kochelsee, der Oberau mit 4:0 rasierte. Bis die Männerturner den verdienten Klassenerhalt feiern durften, machten sie es wieder einmal mehr als spannend. Gebhart ärgerte sich wohl am meisten darüber, denn der ASV spulte sein Pensum eher lustlos herunter. Nach vorne ging bei den Gästen fast gar nichts, nur in der Defensive erwiesen sie sich als schier unüberwindlich. Vor allem Eglfings Torhüter Andreas Ehegartner trieb die Platzherren zur Verzweiflung. Mitte der ersten Hälfte parierte er einen Strafstoß von Ahmed Adlouni. Kurz vor der Pause bot sich den Bergern die zweite Gelegenheit, vom Elfmeterpunkt zu treffen. Aber auch dieses Mal entschärfte Ehegartner einen Elfer von Florian Garke, nachdem Simon Kullack gelegt worden war. Die Tore fielen erst in der Schlussphase. Michael Garke besorgte das 1:0 für den MTV, das Markus Zach postwendend mit der ersten Chance für die Gäste egalisierte. „Ich glaube, dass wir das Spiel verdient gewonnen hätten“, sagte Gebhart.

MTV Berg II – ASV Eglfing 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Garke (86.), 1:1 Zach (87.) – Bes. Vorkommnisse: Ahmed Adlouni verschießt einen Strafstoß gegen Eglfings Torhüter Andreas Ehegartner (23.). Florian Garke scheitert erneut mit einem Elfmeter am gegnerischen Torwart (44.)

Zuschauer: 50

Quelle: Starnberger Merkur