Crnjak als Pechvogel

6.Nov2017
Fußball

Der Berger verschießt beim 1:2 gegen Anadolu einen Strafstoß

München/Berg – Es wird Zeit, dass die Winterpause kommt. Die Bezirksliga-Fußballer des MTV Berg gingen am Sonntag zum zweiten Mal in Folge leer aus, sie verloren unglücklich mit 1:2 (1:1) beim FC Anadolu Bayern.Zum Pechvogel avancierte dabei Mijo Crnjak, der in der Nachspielzeit der ersten 45 Minuten einen Foulelfmeter (Sarek Suplit war zu Fall gekommen) über das Tor der Hausherren setzte. „Das war letztlich die spielentscheidende Szene. Wenn der drin gewesen wäre, hätten wir auf jeden Fall etwas mitgenommen“, kommentierte Bergs Co-Trainer Norman Sosna. Statt mit 2:1 in Führung zu gehen, blieb es zur Pause beim 1:1. In der zweiten Halbzeit kam von den Gästen nicht mehr viel. Bei zunehmendem Wind taten sich die Berger auf dem Kunstrasenplatz extrem schwer, über die Mittellinie hinauszukommen. „Wir mussten gegen den Wind spielen. Große Chancen konnte sich der Gegner aber auch nicht erspielen“, resümierte Sosna. So musste ein Zufallstor das Verfolgerduell zwischen dem Tabellenvierten und -fünften entscheiden. Kazim Anuk zog aus gut 20 Metern ab. Andreas Maier lenkte den Ball mit seinem Rücken so unglücklich ab, dass MTV-Torwart Christian Utmälleki keine Abwehrchance hatte (77.). Anuk wurde damit endgültig zum Spieler der Partie, denn er hatte bereits in der ersten Halbzeit zweimal getroffen. Beim 1:1 hatte Anuk jedoch den Ball nach einer Ecke per Kopf ins eigene Tor bugsiert. Nach dem unglücklichen Rückstand versuchten die Berger noch einmal alles, doch sie konnten sich keine Großchance mehr erspielen. Auch Fabian Kaske wurde im letzten Moment geblockt. „Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg für Anadolu nicht unverdient“, bekannte Sosna, dessen Team einmal mehr die Durchschlagskraft in der Offensive fehlte. Bezeichnenderweise resultierte das einzige MTV-Tor an diesem verregneten Nachmittag aus einem Eigentor. Im letzten Match vor der Winterpause erwartet der MTV am Samstag um 14.30 Uhr den 1. FC Penzberg.

FC Anadolu Bayern – MTV Berg 2:1 (1:1)
FC Anadolu: Nelson – Ndiaye, Anuk, Findik, Gonzalez Duran, Balkan, Sahin, Sinani, Kilic, Tschiatschek (85. Kleindienst), Yóntar
MTV Berg: Utmälleki – Plenert, Kikuchi (71. N. Czech), Suplit, Kaske, Maier, Auburger, Gerlach, M. Crnjak, Köhl, Höhne (81. Markovic)
Tore: 1:0 Anuk (17.), 1:1 Anuk (22., Eigentor), 2:1 Anuk (77.)
Schiedsrichter: Martin Mooser (SV 66 Oberbergkirchen)
Zuschauer: 65
Bes. Vorkommnisse: MTV-Akteur Mijo Crnjak schießt Foulelfmeter über das Tor (45.+2).

Quelle: Starnberger Merkur