Bergs nächstes Torfestival
Dienstag, den 08. Mai 2018 um 07:21 Uhr

MTV schickt den Herakles SV mit 5:1 nach Hause
Berg – Es war der Beweis für den großen Ehrgeiz von Miljan Prijovic. Statt sich am Samstag ausgelassen über den ersten Heimsieg des Jahres zu freuen, haderte der Trainer des MTV Berg, der den Verein zum Saisonende verlassen wird, mit den Umständen in den ersten Partien nach der Winterpause. „Wenn wir nicht so viele Ausfälle gehabt hätten, stünden wir ganz woanders“, sagte der Serbe. Tatsächlich zeigten seine Bezirksliga-Fußballer beim 5:1 (4:1) gegen den Herakles SV München wie schon beim 5:2 vor einer Woche in Aubing, welches Potenzial eigentlich in ihnen steckt. Besonders in der Offensive brannten die Gastgeber in den ersten 35 Minuten ein wahres Feuerwerk ab. Die defensiven Nachlässigkeiten, die von den insgesamt harmlosen Gästen nicht bestraft wurden, fielen nicht ins Gewicht. In der 8. Minute flankte Kajetan Troppmann auf den langen Pfosten. Ryosuke Kikuchi nahm den Ball volley und erzielte das 1:0. Der Japaner knüpfte damit nahtlos an die Galavorstellung von Aubing an. Dies ist
auch den höherklassigen Nachbarvereinen nicht entgangen. Laut Prijovic habe Kikuchi bereits beim Landesligisten TuS Geretsried unterschrieben. „Ich weiß von nichts. Bei mir hat sich noch niemand gemeldet“, sagte Abteilungsleiter Florian Garke.
Doch die MTV-Offensive besteht nicht nur aus Kikuchi. Eine Freistoßflanke von David Balogh köpfte Tim Kayser zum 2:0 ins Netz. Nach rund einer halben Stunde folgte der nächste Doppelschlag. Einen Querpass musste Kayser nur noch über die Linie drücken. Drei Minuten später legte Patrick Allihn das 4:0 nach. Dass die Münchener auch zu einem Treffer kamen, lag an Schiedsrichter Andreas Klinger, der nach lautstarken Protesten der Gäste einen Schubser von Kayser gesehen haben wollte. Den fälligen Elfmeter
verwandelte Iulian Stancu. Die noch nicht vor dem Abstieg geretteten Münchener versuchten nach der Pause mit drei Wechseln die Wende einzuleiten. Doch letztlich agierten sie meist zu verspielt oder MTV-Torwart Fabian Müske war im Weg. Doch auch
die Berger waren nicht mehr so zielstrebig. Einen Konter schloss Kayser aber zum 5:1 ab (70.). Kurz danach leistete sich Balogh ein völlig überflüssiges Foulspiel im Mittelfeld, das Klinger als rotwürdig bewertete. Eine durchaus vertretbare Entscheidung.

MTV Berg – Herakles SV 5:1 (4:1)
MTV Berg: Müske - B. Crnjak, Kikuchi, Allihn, T. Kayser, Kaske (60. Miskei), Maier, Auburger (74. Köhl), Balogh, M. Crnjak (46. Markovic), Troppmann
Herakles SV München: Blohmann - Baum, Bejan, Stancu, Kökner (46. Dikmen), Onnertz (46. Mirianashvili), Herzberger, Kumar (46. Militano), Scheurer, Fuschillo, Rokva
Tore: 1:0 Kikuchi (8.), 2:0 T. Kayser (14.), 3:0 T. Kayser (31.), 4:0 Allihn (34.), 4:1
Stancu (39., Foulelfmeter), 5:1 T. Kayser (70.)

Quelle: Starnberger Merkur

 

Wetter

Das Wetter heute

Besucherzähler

Sie sind der Besucher Nr.2617555
Copyright © 2009 by MTV Berg