SV Polling – MTV Berg II 7:1
Donnerstag, den 05. April 2018 um 06:46 Uhr

7:1 (3:1) Tore: 1:9 Gößl (19.), 2:0 Schöttl (20.), 3:0 Gößl (23./FE), 3:1 Zahov (40.) 4:1 Krenz (69.), 5:1 M. Hensel (73.), 6:1 Schwinghammer (76.), 7:1 S. Hensel (86.) –
Bes. Vorkommnisse: Pollings Dominic Krenz wird nach einem Pressschlag vom Krankenwagen abgeholt (72.). Böse unter die Räder kamen die Männerturner in Polling. „Das Ergebnis spiegelt aber nicht den Spielverlauf wider“, stellte Simon Gebhart klar. Seine Mannschaft hatte eine ordentliche Leistung abgeliefert. Der Berger Spielertrainer musste aber konstatieren, dass der Tabellenführer seine Chancen eiskalt nutzte, während seiner Elf die nötige Konsequenz im Abschluss fehlte. Die Partie hätte vielleicht einen anderen Verlauf genommen, wenn Maximilian Greiner in der Anfangsphase nicht Billard mit den Pfosten gespielt, sondern einfach ins Schwarze getroffen hätte. Danach nahm das Unheil seinen Lauf. Innerhalb von vier Minuten erzielte der Spitzenreiter drei Treffer. „Das 1:0 kann passieren“, räumte Gebhart nach der Führung von Sebastian Gößl ein. Kein Verständnis brachte er für das Verhalten seiner Abwehr beim 0:2 auf. „Da schlafen wir.“ Beim 0:3 durch Gößl nahm er dann den Unparteiischen in die Verantwortung. „Das war ein
Elfer, der keiner war.“ Seine Kicker bewiesen jedoch Moral und kamen durch Petar Zahov kurz vor der Pause auf 1:3 heran. „Wir haben nicht aufgesteckt“, lobte der Coach den Kampfgeist seines Teams. Allerdings versäumte es der MTV, nach der Pause schnell nachzulegen. Als Dominic Krenz Mitte der zweiten Hälfte auf 4:1 erhöhte, war die Messe endgültig gelesen. Maximilian Hensel, Michael Schwinghammer und Simon Hensel trieben das Resultat noch weiter in die Höhe.

Quelle: Starnberger Merkur

 

Geburtstage

Heute hat Morsch Charlotte Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch !

Wetter

Das Wetter heute

Besucherzähler

Sie sind der Besucher Nr.2576994
Copyright © 2009 by MTV Berg